Teamwork bei der Tour de Suisse

Mit einer Länge von knapp 180 Kilometern und über 4200 Metern Höhendifferenz war die Königsetappe der Tour de Suisse von Locarno hoch auf die Moosalp eine echte Herausforderung für die Radsport-Elite. Christine hat das Velo-Event des Jahres für die Moosalpregion in Bildern festgehalten. Bruno stand als Speaker im Einsatz.


Die Schweizer Rundfahrt gilt neben der Tour de France, dem Giro d'Italia und der Vuelta in Spanien als das bedeutenste Radrennen der Welt. Die Zielankunft der Tour de Suisse auf der Moosalp war eine Premiere. Mit Spannung wurde vor allem der steile Schlussanstieg von Stalden bis ins Ziel erwartet. Bei hohen Temperaturen wurde den Athleten alles abverlangt. Mit tosendem Applaus erreichte Nico Denz im Fotofinish als erster die Ziellinie auf der Moosalp. Dem Sieger der Königsetappe wurde eine Glocke von Karlen Swiss und eine zwei Meter lange Moosalp-Cremeschnitte überreicht.



Selbst die TV-Kommentatoren von srf sport haben die Stimmung auf der Moosalp gelobt. Rund zwei bis drei Tausend Zuschauer schlagen mir ihren Händen auf Absperrungen und schreien die schnellsten des Radsports förmlich ins Ziel. Manch einer staunt dabei, mit welch einem Tempo sich die weltbesten Rennfahrer nach 177.5 Kilometer einen Kampf um den Tagessieg liefern.


Neben der eigentlichen Zielankunft standen verschiedene Ehrungen Oberwalliser Radrennfahrer, Kinderrennen, eine Autogrammstunde mit Ramon Zenhäusern oder natürlich das gemütliche Fachsimpeln bei Raclette und Bratwurst auf dem Programm.




0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen