New Roots - Käse ohne Kühe

Fredy Hunziker ist auf seinem Bike ein Tausendsassa. Furchtlos fährt er auf der ganzen Welt steile Berge runter und wird 2008 Junioren-Weltmeister im Downhill-Biken. Als 22-jähriger verunfallt er schwer. Doch Hunziker steckt den Kopf nicht in den Sand und geht neue Wege - mit veganem Käse.



Alles Schlechte hat auch etwas Gutes. Keine andere Weisheit passt besser zur Geschichte von New Roots: Freddy Hunziker ist jung, sportlich und erfolgreich. Während der Thuner als Sportler um den Globus reist, trifft er in Südfrankreich auf die junge Studentin Alice Fauconnet. Ein Aufeinandertreffen mit Folgen: Veganismus wurde zum Mittelpunkt des Bewusstseins der beiden. «Als Freddy und ich uns trafen, waren wir Vegetarier. Als wir mehr über Tierrechte erfuhren, wurden wir vegan. Unsere Ethik ist definitiv etwas, das uns von Anfang an zusammengehalten hat», erinnert sich Alice Fauconnet.


Ein Unfall wird zum Neustart

Dann passiert es: Der damals 22-jährige Freddy Hunziker verunfallt 2014 und muss operiert werden. Monatelang sitzt das Sporttalent zu Hause und erholt sich. Für einen sonst so aktiven Typen wie ihn ist das eine echte Herausforderung. «Ich hatte plötzlich viel Freizeit, und so fing ich an, mit veganem Käse zu experimentieren. Ich habe zusammen mit Alice Milch aus verschiedenen Nüssen und Samen hergestellt und mit Fermentationstechniken und Kulturen experimentiert», erzählt Freddy Hunziker. Die Idee, eine pflanzliche Alternative zu Käse anzubieten, nahm schnell Gestalt an.



Hoch motiviert rüstete sich das Paar bald mit Maschinen aus. Bereits nach wenigen Monaten der Tüftelei lieferte es mit der Firma New Roots die ersten Käsesorten direkt aus der Küche in die Bioläden und auf die Märkte von Thun. 2016 verliess New Roots die Küche im heimischen Bauernhaus und zog in immer grössere Produktionsstätten. Das Portfolio des Start-ups wächst stetig; bis zu 10 verschiedene Käse-Alternativen produziert das junge Unternehmen heute.


New Roots ist ein Pionier in der veganen Lebensmittelindustrie und einer der weltweit führenden Produzenten von veganem Käse. Die beiden Grossverteiler Coop und Migros sind längst auf das Unternehmen aufmerksam geworden, und so sind die veganen Käse hierzulande bereits in vieler Munde. Doch damit nicht genug: Das Schweizer Start-up liefert seine Produkte auch in viele europäische Länder.


Das Porträt im Gastromagazin DURST

Die Geschichte von New Roots imponiert und trifft den Nerv der Zeit. Bruno Kalbermatten, Content & Media durfte das Schweizer Start-up im Gastromagazin DURST, der Kundenzeitung von Feldschlösschen, näher vorstellen. Das Porträt von New Roots liesst du in der April-Ausgabe 2022.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen